Treffpunkt Plaidt

Italienische Küche in Hannover

by admin - Dezember 19th, 2017.
Filed under: Allgemein. Tagged as: .

Essen aus Italien sind aus unserem Raum nicht mehr weg zu denken, in fast jedem Stadtteil oder Ort findet sich eine Pizzeria, ein italienisches Restaurant oder zumindest eine Eisdiele – seien es Großstädte wie Hamburg oder Hannover oder die Provinz um Burgwedel. Nicht nur das Gefühl und die Erinnerungen an den letzten Italien-Urlaub locken uns zum taliener in der Nachbarschaft, Nudeln, Pizza & Co. gehören heute ganz normal zu unserem Leben, da sie eben beinahe jedem munden und auch Teil unserer vollkommen normalen Ernährung sind. So wurde aus dem exotischen Einwandereressen ein fester Bestandteil der deutschen Essenskultur, auf das niemand verzichten möchte., Abhängig wegen der Lage am Ozean wie auch die zahlreichen Alpenflüsse, welche sich hindurch den Norden Italiens ziehen, haben Fischgerichte eine nachhaltig Tradition in Italien. Egal, ob als Suppen, Antipasti beziehungsweise als Hauptgericht, Fisch wird in Italien abwechslungsreich sowie normalerweise ziemlich kalorienarm angefertigt, z. B. auf dem Grill oder in Brühe. Zu Flussfischen sowie Barsch, Forelle und Goldbrassen, kommen ebenso Seefische wie Seeteufel und mehrere Meeresfrüchte zu Tisch. Eine einzigartige Speise, welche man in italienischen Gaststätten in der Bundesrepublik Deutschland jedoch ausschließlich in der Oberklasse entdeckt, zum Beispiel in in der bayerische Landeshauptstadt oder Hannover, ist die original norditalienische Muschelsuppe einbegriffen Miesmuscheln. Auch gebratene Fische werden wegen der Verfügbarkeit normalerweise bloß als Saison abhängige Spezialität in Deutschland angeboten, sollten dann allerdings sicherlich ausgetestet werden!, Ein Exportschlager der südeuropäischen Länder ist auch der italienische Kaffee, der vielerorts auf der Welt als vor allem qualitativ hochwertig zubereitet gilt. Unterschiedlichste Varianten sowie Cappuccino, Espresso, Latte Macchiato wie auch weitere werden weltweit ständig erweitert und nicht bloß in italienischen Gaststätten oder Cafeterien zu dem Dessert gereicht, es existieren inzwischen ebenso viele Ketten, die Kaffee in generell abenteuerlichen Variationen anbieten., Gerne werden in Italien Fleischware als Appetithäppchen verzehrt. Nicht alle Produkte der abwechslungsreichen Auswahl an Schinken- wie auch Wurstware in der italienischen Kochstube haben es ebenfalls nach Deutschland geschafft, nichtsdestotrotz sind Salami und Co. ebenfalls hierzulande sehr beliebt. Vor allem der luftgetrocknete, würzige Parmaschinken ist wirklich beliebt als Appetithäppchen sowie auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken besitzt einen Schutz der Marke und sollte, um den Namen übernehmen zu dürfen hohe qualitative Erwartungen vollbringen. Darüber hinaus sollte er in dem Gebiet Parma lufttrocknen sowie reifen, die Schweine sollten ebenso ausschließlich aus Zentral- und Norditalien stammen. Ebenfalls andere traditionelle Wurstwaren wie die Mortadella machen sich überaus gut in Deutschland, werden dort aber eher im Zuge eines großen Frühstücks beziehungsweise bei einem kalten Abendessen verzehrt. Wie gemocht die Fleischwaren in Italien als Appetithäppchen sind, zeigt die Benennung „Antipasti all’italiano“., Wie in fast allen Mittelmeer-Staaten läuft – so auch in Italien – die Nahrungsaufnahme kompett anders ab als als es hier in Deutschland gang und gäbe ist. Selbstverständlicherweise gehört dazu ein guter Tropfen Wein und selbstverständlich im besten Fall auch viele gute Freunde und die Familie. Essen ist gesellig und mehr als nur die Einnahme einer Mahlzeit, es bietet die Chance über den Tag zu reden, Anekdoten zu lauschen und erzählen und das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu stärken. Darum braucht das Mittagessen in Italien häufig auch viel länger als hierzulande, es kann sich – wie in Frankreich oder Spanien – über 2 bis 3 Stunden hinziehen und beinhaltet mindestens drei Gänge. Insbesondere das Abendessen, das oft etwas später als im Rest Europasim restlichen Europpa begonnen wird, ist als wichtigste und größte Speise des Arbeitstages, ein großes Spektakel. %KEYWORD-URL%

Comments are closed.