Treffpunkt Plaidt

Erdkunde

Vorgestern habe ich anschließend nach 3 Std. meine Erdkundeklausur gehabt & ’ne 2- gekriegt. Ich gehe momentan regulär zu der Nachhilfe und scheine auf dem Weg der Verbessung zu sein.

Als ob dies nicht reichen würde, hab ich zudem noch einen erhöhten Erdkundekurs gewählt. Jeder anderer Schüler hat große Schwierigkeiten in Mathe, ja habe ich auch, allerdings: Geografie ist ganz sicher mein Pechfach. Ich kapier auch gar nicht aus welchem Grund grade Geografie. Eigentlich sollte man bei jenem Fach ja fast bloß lernen, doch ich krieg es auf irgendeine Weise gar nicht hin. Dieses Fach kann mich offenbar nicht ausstehen und ich mag es noch viel weniger. Klar sehe ich ebenso den Lehrer als Schuldigen. Dieser ist einfach langweilig und ich habe im Grunde überhaupt keine Lust bei diesem Typ zuzuhören und versteh ebenso absolut nicht auf welche Weise die anderen Schüler es bewerkstelligen. Diese kriegen es natürlich dennoch auf irgendeine Weise hin & aus diesem Grund sitz ich hier als Schlechtester der Klasseund mitsamt vielen 6.

sein kleine Arbeitszimmer und bin überrascht gewesen von der Freundlichkeit vom Nachhilfelehrer. Dieser war auf Anhieb äußerst offen sowie sympathisch & keineswegs uninteressant. Ich erklärte dem Typ meine genaue Schwierigkeit mit Geographie und erwähnte auch, dass ich vor allem den Lehrer als viel zu dröge empfinde.

Wir haben jetzt irgendein Thema über Gesteinsschichten, bei dem ich abermals überhaupt nicht durchgeblickt habe & auf diese Weise hab ich dann irgendwann entschieden Nachhilfeunterricht anzunehmen. Geografie-Nachhilfeunterricht wird kaum angeboten, weil dies einfach das Unterrichtsfach ist, wo man nicht vieles verkehrt machen kann und bloß ein bisschen notieren zu hat. Wie gesagt, mit mir geht das gar nicht& ich schlafe bereits durch den ersten Ton von dem Lehrer sofort ein. Ich habe mir also alle Nachhilfeservices in meiner Nähe heraus gesucht & fragte nach, in wie weit sie denn auch Geografienachhilfe offerierten. Die Meisten wimmelten mich ab & auf diese Weise suchte ich eine lange Ewigkeit. Jedoch nach unzähligen Telefonaten hab ich endlich Nachhilfeexperten entdeckt, welcher einst Geografie war & nun Hilfsunterricht u. A. ebenfalls in diesem Fach anbot. Ich machte mit ihm einen Termin & ging schon zwei Tage danach für eine Teststunde zu ihm. Natürlich mochte ich nicht unmittelbar einen Kontrakt unterschreiben, weil ich persönlich ebenso bereits keine Hoffnung mehr habe, dass jemand mir jenes Fach nahbringen könnte.

Danach fragte er mich noch nach meinem aktuellen Themenbereich & wir beide starteten auf Anhieb mit der Lernerei. Der Lehrer gefiel mir immer mehr und als er dann mit links mit mir Geografie paukte sowie ein paar Filme zeigte, dachte ich tatsächlich, echt etwas gelernt zu haben & mich, noch viel besser, sogar für das Thema zu begeistern.

Ich hab wirklich keine Ahnung, weswegen ich mich während der Schule so quäle. Ich hab jetzt echt große Schwierigkeiten und drohe jedwedes Jahr gehen zu müssen. Dies ist nicht bloß für meine Mutter mühselig, sondern inzwischen ebenfalls für meine Person. Damals hab ich das Offensichtliche immer übersehen & ich hab wenigstens vor meiner Mutter und meinem Vater so verhalten als ob es mir völlig irrelevant ist. So war es zwar irgendwie auch, beschäftigt hat es mich trotzdem. Ich gehe nun in die 11. Klasse und habe das Gefühl, dass es nun gar nicht mehr voran geht.