Treffpunkt Plaidt

Essen Gehen Hamburg

Hamburg ist ein Ort, der sehr viel zu bieten hat. Vor allem für Genussmenschen und Personen, welche einfach gern essen gehen, gibt es dort eine große Masse an Möglichkeiten.

In der Hansestadt Hamburg kann man jederorts eine Gaststätte entdecken. Besonders sehenswert wären jedoch jene, welche durch ihre Baukunst beziehungsweise ihre Atmosphäre jeden Besucher in seinen Bann ziehen. Es gibt da beispielsweise Gaststätten in älteren Industrie- beziehungsweise Depothallen, die durch ihren ganz besonderen Charme entzücken. Darüber hinaus existieren Gaststätten in ziemlich hochgebauten Bauwerken, wovon aus eine person ganz Hamburg übersehen mag.

Außerdem findet man in Hamburg jede Menge italienische Restaurants sowie Portugiesen. Letzteres findet man überwiegend in dem Portugiesen Viertel, welches sich bei der City sowie in direkter Nähe zum Hafen befindet & in dem zahlreiche portugiesische Gaststätten mitsamt unglaublichen köstlichen Speisen vertreten sind.

Das beste Beispiel für das soeben genannte ist wahrscheinlich der Altonaer Fischmarkt, der unmittelbar an dem Hafen ist und einmal in der Woche seine Türen öffnet. Dort gibt es wie die Bezeichnung schon sagt äußerst viel Fisch. Alle Hamburg-Besucher müssen auf alle Fälle mal ein Brötchen mit Fischbrötchen probiert haben. Jene gibt es in verschiedenster Ausführung, der Klassiker wäre allerdings das „Matjesbrötchen“. Möglicherweise keine Speise für jede Person, aber auf jeden Fall eine kulinarische Geschmacksexplosion & den Versuch wert.

Aber ebenfalls in Gaststätten gehen lohnt sich in Hamburg mehr als irgendwo anders. In wie weit man nun Fan der italienischen Kochkunst beziehungsweise Liebhaber der klassisch deutsch-hamburger Kochkunst ist, dort findet man alles was das Herz begehrt auf. Fernöstliche Lokale finden sich in der Stadt an jedem Ort. Da findet man eine Menge Insidertipps, die einen in typisch asiatisches Ambiente versetzen ebenso wie Gerichte auf gehobenem Level kochen.

Die Stadt ist hierfür berühmt eine Vielfalt an Essen zu haben. Das liegt auf einer Seite am Hamburger Hafen sowie an den Leuten aus anderen Staaten, die hier hausen.

Es existieren zum einen äußerst viele Lokale aus vielen Küchen der Welt, allerdings ebenfalls ein paar Wochenmärkte, wo es Besonderheiten für den Gaumen gibt.

Für Fans von weniger exotischem Essen gibt es äußerst leckere Schrippen mit Fischfrikadellen beziehungsweise Schollenfilets. Die Visite vom Fischmarkt lohnt sich allerdings nicht ausschließlich wegen des Fisches sondern statt dessen auch wegen der riesigen Vielfalt an Früchten und Gemüse. Da findet sich schlicht und einfach alles was das Herz begehrt und dies zu sagenhaftem Hafenblick. Darüber hinaus treffen dort jedweden Sonntag in der Früh viele tausend Menschen aus unterschiedlichen Gruppen zusammen. Auf der einen Seite sieht man dort jedwedes Mal das lang wach gebliebene Partyvolk von der sehr nahe gelegenen „Reeperbahn“ sowie zum Anderen jede Menge Frühaufsteher und Touristen. Marktschreier und Verkäufer sind schlicht und einfach einmalig sowie charakteristisch für die Hansestadt Hamburg.

Auch Gaststätten unmittelbar an der Elbe sind jede Menge dabei. Von den mag man den Schiffen bei dem Einfahren in den Hafen zuschauen und kriegt dadurch ein ganz besonderes Ambiente geboten, das es sonst nirgends weltweit in dieser Form gibt.

Essen gehen in Hamburg ist etwas, welches in anderen Städten kaum so gut möglich ist.

In Hamburger Restaurants gibt es ebenso ein beeindruckendes Facettenreichtum. Ein ziemlich klassisches Hamburger Essen, das jede Person mal probiert haben sollte, ist der Pannfisch. Dies ist eine Kombination bestehend aus unterschiedlichen köstlichen Fischarten in einer Pfanne inklusive Röstkartoffeln angerichtet.